Zeige Navigation

Zeige Schulungsfinder

Schulungen in Ihrer Nähe
Fisch

News | Neuer SCRUM Guide verfügbar

Vor ein paar Tagen wurde der neue SCRUM Guide von Jeff Sutherland und Ken Schwaber veröffentlicht. Erfahren Sie, was es Neues gibt!

01.08.2016

Maxpert Newsletter September 2014

In dieser Ausgabe enthalten

• SCRUM Guide Refresh Juli 2016 - die Änderungen
• SCRUM Inhouse Trainings jetzt mit extra Praxistag

 

 

The five SCRUM Values

Die zentrale Änderung im Rahmen der SCRUM Guide Aktualisierung ist die Einführung der SCRUM Values.

Die SCRUM Values beschreiben Ideale und Handlungsmuster, an denen sich die einzelnen Mitglieder des SCRUM Teams und das SCRUM Team in seiner Gesamtheit orientieren.

Der neue SCRUM Guide listet die folgenden fünf Werte auf, deren Definition wir für Sie übersetzt und zum besseren Verständnis kommentiert haben:

Commitment | Engagement und Hingabe für das Erreichen der Ziele des Scrum Teams.

Jedes einzelne Teammitglied sollte „committet“ sein (im Sinne von „sich selbst verpflichtet haben“) auf den gemeinsamen Erfolg und das beharrliche Verfolgen der selbst gesteckten Ziele des Teams. Konkret sichtbar wird dies beispielsweise an der gemeinsamen Vereinbarung eines Sprint Goals vor jedem Sprint.

Courage | Die Mitglieder des Scrum Teams sind entschlossen, die richtigen Dinge zu tun und schwierige Probleme zu bearbeiten.

Es erfordert Mut, sich gegen ein „das machen wir schon immer so“ zu entscheiden, wenn das SCRUM Team einen neuen oder anderen Weg als den bislang etablierten als erfolgversprechender betrachtet. Herrschaftswissen wird dadurch in Frage gestellt, Regeln ausgetestet mit Routinen unter Umständen gebrochen. All das erfordert „Courage“, um Verbesserungen möglich zu machen.   

Focus | Konzentration auf die Arbeiten im Sprint und die Ziele des Scrum Teams.

Die Fokussierung auf das Erreichen selbst gesteckter Ziele, sich entschieden und kompromisslos nur auf die Erledigung wenige Dinge zur selben Zeit zu konzentrieren, ist zentral in vielen agilen Frameworks, so auch in SCRUM. Die „Kanbaner“ formulieren das knackig mit „Stop starting, start finishing“. 

Openess | Das Scrum Team und seine Stakeholder sind offen gegenüber allen anfallenden Arbeiten und den Herausforderungen, die mit der Umsetzung einhergehen.

SCRUM basiert auf den Konzepten der empirischen Prozesskontrolle, die wiederum auf Transparenz (Transparency), Überprüfung (Inspection) und Anpassung/Verbesserung (Adaptation) gründet. Ein hohes Maß an Transparenz kann dabei nur erreicht werden, wenn die eigenen Ziele, die Ziele des Teams, die Ziele der Vorgesetzten und die Ziele der Organisation für jeden bekannt und für jeden sichtbar sind, so dass böse Überraschungen nach Monaten der Projektarbeit für alle Beteiligten vermieden werden.

Respect | Die Mitglieder des Scrum Teams respektieren sich gegenseitig als kompetente und selbständige Individuen.

Diese Definition beschreibt so etwas wie die „Goldene Regel“ innerhalb von SCRUM. Jedes Teammitglied bringt all seine Fähigkeiten und insbesondere seine Stärken ein. Teammitglieder respektieren einander und helfen einander, sie sind als Team gemeinsam verantwortlich für Erfolg und Misserfolg. Im Sinne der X-Y-Theorie bezieht SCRUM eindeutig Position für die Theorie Y: der Mensch ist engagiert und intrinsisch motiviert.   

Im Medien- und Download-Bereich unserer Homepage können Sie den neuen SCRUM Guide (2016) kostenlos downloaden. Aktuell ist dieser nur in Englisch verfügbar. Sobald er in deutscher Sprache veröffentlicht wird, stellen wir diesen an gleicher Stelle zum Download zur Verfügung.

» Download SCRUM Guide | Version 2016 (Englisch)

Unsere SCRUM-Trainings arbeiten ab sofort entlang des neuen SCRUM Guides. Eventuell veränderte Prüfungsanforderungen werden dadurch berücksichtigt.

 

SCRUM Inhouse-Trainings jetzt mit extra Praxistag

Ab sofort bieten wir im Rahmen unserer Inhouse-Trainings optional einen dritten "How-to-start"-Trainigstag an.

Die Idee und das Ziel dieses Praxistages ist es, SCRUM mit Hilfe von intensiveren Übungen und anhand einer Simulation „anfassbarer“ zu machen sowie den Begriff der „agilen Transformation“ in der Organisation zu reflektieren: was ändert sich, was sind die „Do’s and Don’ts“, also „Muster des Gelingens“ oder auch „Muster des Misslingens“.

Natürlich steht Ihnen weiterhin auch unsere 2-tägige methodenfokussierte SCRUM-Schulung zur Verfügung.

Haben Sie Fragen zu unseren News?

Unser Education Team steht Ihnen für Antworten sehr gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an (069 | 500 65 126) oder senden Sie uns eine E-Mail (education@maxpert.de).

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Maxpert Team

Zurück zur Übersicht