Zeige Navigation

Zeige Schulungsfinder

Schulungen in Ihrer Nähe
Fisch

MSP® | METHODE & DEFINITIONEN

Best Management Practice für strategische und komplexe Multiprojekte

MSP beschreibt eine Programm-Management-Methode die Organisationen strukturierte Leitlinien, klare definierte Rollen und eine schrittweise Vorgehensweise für den Transformationsprozess liefert - Best Practice

Das MSP (Managing Successful Programmes) Framework im Überblick

Programm-Management nach MSP ist definiert als „die Durchführung der koordinierten Organisation, Anordnung und Implementierung eines Portfolios von Projekten, um für das Geschäft strategisch wichtige Ergebnisse und Vorteile zu erzielen."

MSP (Managing SUccessfull Programmes) Prozessmodell

Wieso benötigen Organisationen ein Framework wie MSP um Veränderungen erfolgreich durchführen zu können?

Große Veränderungen bedeuten Komplexität, Risiko, zahlreiche Wechselwirkungen und widersprüchliche Prioritäten. Zur Bewältigung dieser Aufgaben bietet MSP einen strukturierten Rahmen, der klar auf die Realisierung der Ziele und Nutzenaspekte von Programmen ausgerichtet ist.

Wer muss in Programmen Verantwortung übernehmen?

MSP legt die Funktionen und Verantwortlichkeiten aller Rollen fest, die zum Aufbau einer effektiven Programm-Leitung gehören. Die effiziente Durchführung eines Programms setzt voraus, dass die richtigen Informationen zur Entscheidungsfindung vorliegen und das Management ergebnisorientierte Entscheidungen treffen kann. Zu den zentralen Rollen in MSP zählen:

  • Die Sponsorengruppe
  • Der Gesamtverantwortliche (SRO - Senior Responsible Owner)
  • Der Programm-Manager
  • Der Business Change Manager
  • Das Programme-Office

Das MSP Framework basiert auf drei Kern-Elementen:

  • MSP Principles
  • MSP Governance Themes
  • MSP Transformational Flow

Die einzelnen Elemente kurz vorgestellt:

Die MSP Principles

MSP sieht 7 Prinzipien vor, die die Grundlage des Frameworks bilden:

  • Klare Ausrichtung an der Unternehmensstrategie
  • Klare und strukturierte Führung durch die Programm-Verantwortlichen unter Einbeziehung sämtlicher Stakeholder
  • Visionärer Entwurf des neuen Zustands (Blueprint)
  • Fokussierung auf die Vorteile & managen der Risiken, die diese gefährden könnten
  • Evaluierung von Mehrwert, der über die Vorteile des eigentlichen Programms hinausgehen
  • Gestaltung und Bereitstellung zusammenhängender Fähigkeiten
  • Lernen aus Erfahrung

Die MSP Governance Themes

MSP beschreibt 7 Governance Themen, die über die gesamte Programm-Laufzeit hinweg adressiert werden müssen. Die Governance Themen sind der Kontrollrahmen des Programms. Sie stellen sicher, dass das Programm jederzeit und für alle Stakeholder sichtbar ist:

  • Organisation 
    behandelt ausführlich die Rollen, die notwendig sind, damit das Programm und die mit ihm einhergehenden Veränderungen durchgeführt werden können.
  • Vision 
    beschreibt die aus dem Vision Statement abgeleitete Vision des Programms. Sie beschreibt den zukünftigen Zustand, der durch das Programm erreicht werden soll und stellt den Fokus für das Team während der Laufzeit des Programms dar.
  • Leadership and Stakeholder Engagement 
    stellt sicher, dass sich alle beteiligten Stakeholder mit dem Programm identifizieren und in angemessener Weise engagieren und ermöglicht, dass sich all diejenigen, die ein Interesse an den Ergebnissen des Programms haben einbringen können und Einfluss haben.
  • Benefits Realisation Management
    beschreibt eine Reihe von Techniken und Werkzeugen, die die Identifikation, Realisierung und Messung der Benefits des Programms unterstützt.
  • Blueprint Design and Delivery
    überträgt die Vision in eine detaillierte Beschreibung der Fähigkeiten die notwendig sind, um die geplanten Ergebnisse zu erzielen. Er definiert den Umfang der Befugnisse des Programm-Managers durch die Beschreibung der aktuellen IST-Situation der Organisation und der zukünftigen Fähigkeiten die durch das Projet-Dossier erreicht werden.
  • Planning and Control
    Planung und Kontrolle sind essentiell für den Erfolg des Programmes. Der Programm Plan wird im Rahmen des Prozesses „Defining an Programme“ entwickelt und enthält viele Annahmen und Schätzungen, die mit dem Programm-Fortschritt kontinuierlich überarbeitet werden.
  • Business Case
    überprüft und rechtfertigt die Investition in das Programm. Er ist eng mit der Ergebnis-Analyse verbunden und liefert dem Programm-Management die notwendigen Informationen um Investitions-Entscheidungen treffen zu können. Der Programm Business Case liefert für das Programm Board und die Sponsoring Group über die gesamte Laufzeit des Projekts hinweg  die Sicherheit, dass die Investition in das Programm weiterhin lohnend ist.
  • Risk Management and Issue Resolution
    umfasst die Identifikation, Steuerung und Eskalation von Risiken und Problemen die zu Beginn oder im Laufe des Programms entstehen. Dabei werden sowohl Risiken die einen negativen Einfluss, als auch „Risiken die einen positiven Einfluss“ auf das Programm nehmen betrachtet. Aus Sicht der Organisation gibt es 4 Typen von Risiken: Strategische Risiken, Programm-, Projekt- und Betriebsrisiken.
  • Quality Management
    Qualität im Sinne von MSP bezieht sich auf die Notwendigkeit, die Anforderungen der Stakeholder zu befriedigen, indem deren Erwartungen erfüllt und die geplanten Benefits realisiert werden.

Der MSP Transformational Flow

Der Transformational Flow beschreibt 6 Prozesse, die das Programm-Management durch das Programm führt.

  • Identifying a Programme 
    Vereinbarung des Programm-Mandates durch die Stakeholder und Entwicklung eines umfassenden Dokuments der den Programm-Zweck darlegt.
  • Defining a Programm
    Detaillierte Planung des Programms. Nachdem die Sponsoring Group das Vision Statement verfeinert und genehmigt hat, entwickelt das Programm Board mit Unterstützung weitere Fachexperten den Programm Plan sowie den Programm Business Case.
  • Managing the Tranches
    Die Verantwortung für diesen Prozess liegt in erster Linie beim Programm Manager. Der Prozess implementiert die  Governance Arrangements für das Programm insgesamt und für jede einzelne Phase. Die Aktivitäten dieses Prozesses richten sich nach den in „Defining a Programme“ entwickelten Strategien und Plänen.
  • Delivering the Capability 
    Der Programm Manager ist für die Koordination und das Managen der Projekte verantwortlich. Dies wird durch diesen Prozess erreicht.
  • Realising the Benefits
    Die / Der Business Change Manager sind/ ist für die Integration der Projektergebnisse in die Betriebsumgebung verantwortlich. Durch die Integration werden die erwarteten Benefits realisiert. Realising the Benefits sieht 3 Stufen vor: Managing Pre-Transition – Managing Transition – Managing Post-Transition.
  • Closing a program
    In diesem Prozess wird sichergestellt, dass die Aufgaben des Programms vollständig abgeschlossen sind und alle eventuell nachfolgenden Maßnahmen (z.B. Support) vereinbart sind, um so sicher zu stellen, dass die Programm-Benefits auch nach Programmende weiter realisiert werden können.

Welche Vorteile bietet Programm-Management nach MSP?

  • Die Etablierung von MSP stellt sicher, dass vom Top-Management initiierte Veränderungsinitiativen in und durch die Organisation erfolgreich umgesetzt werden.
  • MSP bringt Projekte und Unternehmensstrategie in Einklang und ermöglicht somit eine wirksame Realisierung strategischer Initiativen.
  • MSP fokussiert Aktivitäten, die auf die Erreichung der Programm-Ziele ausgerichtet sind. Dazu stellt MSP der Organisation ein Framework zu Verfügung, durch das der Change Prozess effektiv gesteuert und gemanaged werden kann.
  • MSP sieht klare Definitionen für Rollen und Verantwortlichkeiten vor und ermöglicht damit eine effiziente Koordination und Steuerung von Projekten.
  • MSP stellt einen reibungslosen Übergang von aktuellen zu zukünftigen Zuständen durch definierte Transition-Prozesse sicher.
  • MSP erzielt echten wirtschaftlichen Nutzen durch einen formalen Prozess, der Vorteile identifiziert, umsetzt, managed und im Anschluss bewertet.

MSP-Ausbildung - Maxpert Angebot

Die Ausbildung nach MSP besteht aus dem Grundlagentraining, der MSP Foundation, sowie der Spezialisten-Ausbildung, dem MSP Practitioner.

Das MSP Foundation Training liefert Ihnen den umfassenden Überblick über das Framework, die MSP Practitioner-Ausbildung fokussiert darüber hinaus die Anwendung des Frameworks in der Praxis.

Mehr Informationen zu den MSP-Ausbildungsmöglichkeiten bei Maxpert finden Sie unter: MSP Schulungsformate

Termine & Infos zu den einzelnen Trainings finden Sie im Trainingsbereich unter: MSP Trainingsübersicht

Zurück zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner
Melanie Bender
Marketing Manager
+49 (0)69 500 65 137
marketing@maxpert.de