Zeige Navigation

Zeige Schulungsfinder

Schulungen in Ihrer Nähe
Fisch

PMI | SCHULUNGSFORMATE

Für welche PMI-Zertifizierung Sie was brauchen und wie Sie vorgehen müssen.

1969 in den USA gegründet, ist das Project Management Institute (PMI) mit inzwischen über 500.00 Mitgliedern und 750.000 Zertifizierten der weltweit größte Fachverband im Projektmanagement.

Das PMI ist heute in über 200 Ländern aktiv. Seine Zertifizierungen im Bereich Projektmanagement sind besonders im internationalen Kontext hoch angesehene Qualifizierungen.

PMP® und CAPM®

Die beiden Zertifizierungen des PMI im Bereich Projektmanagement

PMP (Project Management Professional) Zertifizierung

Die wohl bekannteste und international weitverbreitetste PMI-Zertifizierung ist die zum Project Management Professional (PMP). Von den weltweit ca. 750.000 PMP-Zertifizierten (Stand Ende 2016) stammen die meisten aus den USA, dem Heimatland des PMI.

Auch in Deutschland hat in den vergangenen Jahren die Anzahl der PMP-Zertifizierung deutlich zugenommen, Ende 2016 lag sie bei ca. 14.000 PMP-Zertifizierten.

Zulassungsvoraussetzungen zur „Project Management Professional (PMP)“ Prüfung:

Um an der Prüfung teilnehmen zu dürfen, muss der Anwärter bereits im Vorfeld umfangreiche Erfahrung in der Führung und Leitung von Projekt-Teams nachweisen:

1. Auf Basis einer (Fach-) Hochschulreife oder der Mittleren Reife mit Ausbildung

  • Mindestens 5 Jahre Projektmanagement-Praxis mit mind. 7.500 Stunden nachweisbarer Projektverantwortung in den vergangenen 8 Jahren (leading and directing projects)
  • Eine mind. 35-stündige Weiterbildung im Bereich Projektmanagement (z.B. durch das PMP-Prüfungsvorbereitungstraining bei Maxpert)

2. Auf Basis eines Hochschulabschlussses (Bachelor oder vergleichbarar Abschluss):

  • Mindestens 3 Jahre Projektmanagement-Praxis mit mind. 4.500 Stunden nachweisbarer Projektverantwortung in den vergangenen 8 Jahren (leading and directing projects)
  • Eine mind. 35-stündige Weiterbildung im Bereich Projektmanagement (z.B. durch das PMP-Prüfungsvorbereitungstraining bei Maxpert)

Die Prüfung selbst besteht aus 200 Multiple-Choice Fragen für die insgesamt vier Stunden Zeit zur Verfügung stehen.

Eine ausführliche Beschreibung zur PMP-Zertifizierung findet sich im Project Management Professional (PMP) Handbook des PMI.

CAPM (Certified Associate in Project Management)-Zertifizierung

Die CAPM-Zertifizierung könnte als kleiner Bruder oder kleine Schwester des PMP bezeichnet werden und richtet sich an Anwärter, die bisher keine oder wenige praktische Erfahrung im Projektmanagementumfeld sammeln konnten und (noch) nicht die umfangreiche Berufserfahrung eines PMP nachweisen können. Damit bietet sie auch für Berufseinsteiger und Studenten die Möglichkeit zu einer PMI-Zertifizierung.

Zulassungsvoraussetzungen zur „Certified Associate in Project Management (CAPM)“ Prüfung:

Um an der Prüfung teilnehmen zu können, müssen Sie im Vorfeld der Prüfung folgende Anforderungen nachweislich erfüllt haben:

  • (Fach-) Hochschulreife oder Mittlere Reife mit Ausbildung plus mind. 1.500 Stunden nachweisbarer Projekterfahrung oder
  • (Fach-) Hochschulreife oder Mittlere Reife mit Ausbildung plus 23 Stunden Weiterbildung im Bereich Projektmanagement (z.B. durch das PMP-Prüfungsvorbereitungstraining bei Maxpert)

Die Prüfung selbst besteht aus 150 Multiple-Choice Fragen für die Sie insgesamt drei Stunden Zeit haben.

Ausführliche Informationen zur CAPM-Zertifizierung können Sie im Certified Associate in Project Management (CAPM) Handbook des PMI nachlesen.

Registrierung beim PMI, Prüfungsanmeldung und Prüfung.

Die offiziellen PMP- oder CAPM-Prüfungen dürfen nur über zugelassene Prometrics Testcenter (Offizieller Partner des PMI für Examen) durchgeführt werden.

Deutsche Testcenter befinden sich aktuell in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München.

Um sich zu einer offiziellen Prüfung anmelden zu können, müssen Kandidaten zunächst eine Registrierung beim PMI vornehmen, um so die Prüfungszulassung („Letter of Eligibility“) zu beantragen. Im Zulassungsprozess muss zunächst dargelegt werden, dass der Kandidat die geforderten Zugangsvoraussetzungen der angestrebten Qualifizierung erfüllt.

Ebenso ist der Nachweis der notwendigen Contact Hours (35 für die PMP- und 23 für die CAPM-Zertifizierung) zur Prüfungsanmeldung beim PMI erforderlich, so dass die Prüfungsanmeldung erst nach dem Seminar vorgenommen werden kann.

Nach der Einreichung prüft das PMI die gemachten Angaben und entschiedet über die Zulassung (Dauer ca. fünf Arbeitstage). Eventuell wird das PMI durch ein Audit die angegeben Kenntnisse und Erfahrungen überprüfen.

Liegt die Prüfungszulassung durch das PMI vor, steht als nächstes die Buchung der Prüfung und die Überweisung der Prüfungsgebühr an (direkt beim PMI). Diese beträgt aktuell für Mitglieder des PMI € 340,- für Nicht-Mitglieder € 465,-.

Nachdem die Prüfungsgebühr beim PMI eingegangen ist, erhält der Kandidat den „Letter of Egibility“ inklusive des "PMI Identification Code", der zur Anmeldung zur offiziellen Prüfung in einem Prometric Testcenter benötigt wird. Die Prüfung muss nun innerhalb eines Jahres absolviert werden.

Wir empfehlen, die Zeitspanne zwischen der Anmeldung zur Prüfung und der Prüfung selbst zum weiteren Selbststudium zu nutzen.

Prüfungssprache(n) für PMP und CAPM

Die Prüfungssprache sowohl für die PMP- als auch für die CAPM-Online-Prüfung ist Englisch.

Es wird jedoch eine Übersetzungshilfe - unter anderem in Deutsch - angeboten. Übersetzungshilfe bedeutet, das Prüfungstool ermöglicht jede einzelne Frage und ihre Antwortmöglichkeiten in einer zweiten Sprache (z.B. Deutsch) anzeigen zu lassen. Zur Beantwortung der Frage muss wieder auf die englische Originalsprache zurückgeschaltet werden.

Gültigkeit PMI-Zertifikate und Aufrechterhaltung

Die Zertifikate des PMI® haben eine Gültigkeit von drei Jahren. Möchten Zertifikatsinhaber ihren Zertifizierungsstatus über diese Zeit hinaus aufrechterhalten, müssen sie innerhalb des Dreijahreszeitraums Aktivitätsnachweise in Form sogenannter PDUs (Professional Development Units) erlangen und diese beim PMI einreichen.

CCR-Programm (Continuing Certification Requirements Programm) des PMI gibt vor, welche Aktivitäten anerkennungswürdig sind und in welchem Maße.

Abweichend dazu gilt für die CAPM-Zertifizierung eine Gültigkeit von fünf Jahren. Zur Verlängerung des Status muss der Zertifizierte vor Ende des fünfjährigen Zeitraums erneut die CAPM-Prüfung absolvieren.

Maxpert ist Registered Education Provider des PMI!

Sämtlich unserer Trainings, wie zum Beispiel ITIL®, PRINCE2®, SCRUM oder COBIT5®, sind durch das PMI als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt. Im Rahmen der Aufrechterhaltung des PMI-Zertifizierungsstatus erhalten die Teilnehmer unserer Trainings daher wertvolle PDU´s.

Weitere Informationen zum CCR-Programm (Continuing Certification Requirements Programm) Programm des PMI dazu finden Sie unter: CCR-Programm des PMI

Eine Übersicht, für welche Maxpert Trainings Sie welche PDU´s erhalten, haben wir hier für Sie vorbereitet: PDU-Übersicht für Maxpert Training

PMI Ausbildung – Maxpert Angebot

Für die beiden Projektmanagement-Zertifizierungen „Project Management Professional (PMP)“ sowie „Certified Associate in Project Management (CAPM)“ bieten wir ein Vorbereitungstraining an, dass sie gezielt auf diese beiden PMI-Zertifizierungen vorbereitet.

Unser Trainingsangebot finden Sie hier: PMI Trainingsübersicht

Möchten Sie zunächst mehr zu den Inhalte des PMI und des PMBOK Guides, dem zentralen Leitfaden des PMI, erfahren, schauen Sie hier vorbei : PMI - Methode und Definitionen

Zurück zur Übersicht